20200302_221224.jpg
20200302_221856.jpg
20200302_221320.jpg

Rachel Robin-Bowman

Tänzerin, Choreografin, Tanz- und Ausdruckspädagogin

Geboren in den USA, Absolventin des New England Conservatory in Boston (BMus) und der Juilliard School in New York City (MMus). In Madrid studierte sie spanisches Gesangsrepertoire, Kastagnetten und Flamencotanz, um sich schließlich immer mehr dem Flamenco zu verschreiben. Ihre große Musikalität und ihr Verständnis des Gesangs förderten eine in ihrer Interpretation gänzlich neuartige Sichtweise des Flamencos.

 

In Zusammenarbeit mit verschiedenen KünstlerInnen hat sie grenzüberschreitende Projekte wie „Sevillanas gefragt“, „Alles zu seiner Zeit“, „Flamenco…a Mano“ und „amoramor“ kreiert. Auch die Solo-Produktion ,,Llegando” gehört zu ihren vielfältigen, ausdrucksstarken Eigenkreationen. Die Flamenco-Tanztheater Produktionen „Persona Flamenca“ (2017) und „=[mujer]*“ (2022) zeigen eine neue Richtung und Zielsetzung - die Verbindung von Flamenco, Selbsterfahrung und Ausdruckstanz.

 

Rachel Robin-Bowman ist gefragt als Tänzerin, Choreografin und Pädagogin. Im November 2016 hat sie die Ausbildung zur Tanz- und Ausdruckspädagogin absolviert und bildet sich seither im Bereich der Tanztherapie fortlaufend weiter.

Seit 2018 ist sie die künstlerische Leiterin vom Flamenco Festival Hohenems.

Weitere Infos unter www.rbowman-flamenco.eu.